Kreuzfahrt

Europa | Griechenland

Rund um den Peloponnes

Mittelmeer-Schiffsreise mit dem Motorsegler Galileo

9 Tage | Doppelzimmer | p.P.
ab 2.690 €
Finest Moments
  • Kleines Schiff, grosse Freiheit - Aussergewöhnliche Kreuzfahrt im kleinen Kreis
  • Einmal im Leben - Durchs Löwentor von Mykene
  • Kleinstadt auf dem Felsen - Architektur-Highlight Monemvasia
  • Einfach herrlich - Sonnenuntergänge in allen Farbnuancen erleben

Kommen Sie mit auf eine Zeitreise in Griechenland! Das Theater von Epidauros, Agamemnons Königspalast, die Gräber von Mykene und Olympia: In entspannter und privater Atmosphäre steuern Sie mit dem Motorsegler Galileo einige der bedeutendsten Stätten des Altertums auf dem Peloponnes an. Doch keine Angst, es erwartet Sie keine Irrfahrt wie bei Homers Helden Odysseus. Unsere erfahrene Reiseleiterin Gabriele Miatkowski begleitet Sie - an Bord und an Land - und lässt das Gesehene durch viel Expertise und Leidenschaft lebendig werden. Krönender Abschluss Ihrer Reise ist der Besuch der legendären Akropolis.

Leistungen
  • Flüge in der Economy Class mit Lufthansa
  • Transfers und Ausflüge in landestypischen Fahrzeugen
  • Mittelmeer-Kreuzfahrt von und nach Athen
  • 7 übernachtungen auf dem Motorsegler
  • 1 übernachtung im Hotel
  • Frühstück (F), 6 Mittagessen (M), 8 Abendessen (A)
  • Qualifizierte WINDROSE-Reiseleitung (ab einer Teilnehmerzahl von 15 Personen)
  • Englisch sprechende Bordreiseleitung
  • Hochwertige Reiseliteratur
Reiseleiter
Frau Dr. Vera Blumenthal - Archäologin
Frau Dr. Vera Blumenthal
Archäologin

"Tauchen Sie mit mir ein in eine Kulturlandschaft, die als Wiege Europas und der Philosophie gilt. Entdecken Sie die Stätten, die der Dichter Homer in seinen Werken beschreibt hautnah. Gerne teile ich mit Ihnen mein Wissen über Olympia, Delphi, Athen und Co."

Weitere Infos
Impressionen
Karte
Reiseverlauf
  • 1.
    Tag

    FLUG NACH ATHEN Am Vormittag Flug mit Lufthansa nach Athen (Flugdauer ca. 3 Std.). Transfer zum Yachthafen Marina Zea und Einschiffung auf die Galileo. Nach einem Willkommens-Cocktail und einer Einstimmung auf die gesamte Reise durch Ihre Reiseleiterin beginnt Ihre Kreuzfahrt Richtung Epidauros. Da die Galileo ein kompakter Motorsegler ist, kann sie auch kleine Häfen anfahren und abseits des touristischen Massenbetriebs ankern. Ein weiterer Vorteil: Unterwegs in kleiner Gruppe, können wir Ihnen Blicke hinter die Kulissen und exklusive Momente ermöglichen, die anderen verwehrt bleiben. (A)

  • 2.
    Tag

    PALAIA Blau-weiß wie die griechische Nationalflagge strahlt der Himmel meist über Epidauros, wenn am frühen Morgen der *Ausflug beginnt, um das antike Heiligtum der Heilung zu besuchen. Epidauros gilt als Geburtsort von Asklepios, dem Sohn des Apollon und Gott der Heilkunst. Berühmt ist das hervorragend erhaltene Theater, in dem auch heute wieder Aufführungen stattfinden. Rückkehr zum Schiff zur Mittagszeit. Am Nachmittag Weiterfahrt nach Nafplion, wo die Galileo über Nacht im Hafen der großen Bucht ankert. (F/M/A)

  • 3.
    Tag

    NAFPLION Kurzer Bummel durchs idyllische Nafplion, der ersten Hauptstadt Griechenlands. Die Altstadt mit ihren engen Gassen und dem schönen Hafen wird von drei Festungen überragt. *Anschließend geht die Fahrt zur antiken Stadt Mykene, deren Blütezeit vom Dichter Homer "die goldene Zeit" genannt wurde. Der Burgberg von Mykene mit seinem Palast und den gewaltigen Grabanlagen wurde von den deutschen Archäologen Heinrich Schliemann und Wilhelm Dörpfeld freigelegt. Einzigartige Kunstschätze wie die "Maske des Agamemnon“ und der "Nestorbecher“ wurden aus den Gräbern geborgen. Besuch der Ausgrabungsstätte mit dem Löwentor, der Burg des Königs Agamemnon, des Schatzhaus'' des Atreus und des angegliederten Museums. Mittags Rückkehr zum Schiff und Weiterfahrt nach Monemvasia, das auf einem Felsen vor der Küste Lakoniens liegt und aufgrund seiner Uneinnehmbarkeit als das "Gibraltar des Ostens" gilt. Über dem mittelalterlichen Stadtkern thront eine Festung, die Altstadt mit ihren Bauten im venezianischen und byzantinischen Stil lädt zum Bummeln ein. Wenn Sie mögen, kehren Sie während der angenehmen Temperaturen des Abends in eine der urigen Tavernen ein und genießen einen Sundowner. Nachts Weiterfahrt nach Gythion. (F/M/A)

  • 4.
    Tag

    GYTHION Am frühen Morgen Ankunft im malerischen Gythion, dem ehemaligen Hafen des antiken Sparta. In der schönen Bucht, man fühlt sich an ein Amphitheater erinnert, laden überall Tavernen zum Verweilen ein und die pittoresken Häuser scheinen aus den Hängen zu wachsen. Typisch für Gythion - und beliebtes Fotomotiov - sind die im Hafen auf Leinen trocknenden Tintenfische: eine örtliche Delikatesse. Wenn Sie mögen, sollten Sie sich diese Spezialität nicht entgehen lassen. Doch auch andere, frisch gefangene Meeresfrüchte und Fische, die umfangreiche Zahl von gegrillten Köstlichkeiten, die schier endlose Palette von Oliven, Ouzo und Wein, kurz: der vielfältige Zauber griechischer Aromen, laden Sie auf Ihrer Reise dazu ein, griechische Kulinarik im authentischen Ambiente zu genießen. Die Halbinsel Mani ist die nächste Station des Tages. Der mittlere Finger des Peloponnes, zwar steinig und trocken, beeindruckt durch seine bizarre Schönheit. Neben besonders vielen Natursteinhäusern, Kopfsteinpflasterstraßen und byzantinischen Kirchen fallen in der Mani immer wieder die wehrhaften Türme auf, in denen einst maniotische Familienclans residierten und sich gegenseitig bekämpften. *Anschließend bummeln Sie entspannt durch das Städtchen Aeropolis, entdecken dort vielleicht das eine oder andere Andenken und *besuchen die spektakuläre Unterwasser-Tropfsteinhöhle von Dirou, die zu den schönsten Europas gehört und bei der Sie in Booten durch das Felslabyrinth mit engen Durchfahrten und großen Hallen gestakt werden. Rückkehr zur Galileo. (F/M/A)

  • 5.
    Tag

    PYLOS Das kleine Fischerdörfchen Pylos schmiegt sich reizvoll an einen Hang und bietet einen schönen Ausblick über die historisch bedeutende Bucht und das glitzernde Mittelmeer. Ob peloponnischer Krieg, Kontakte mit Venetianern und Osmanen oder griechischer Unabhängigkeitskampf - hier hinterließen alle ihre Spuren. *Fahrt zur nahegelegen Ausgrabungsstätte des Nestor-Palasts aus mykenischer Zeit. Besonders sehenswert ist der Palast mit der "königlichen Badewanne". Im nahegelegenen Hora besuchen Sie das herausragende archäologische Museum mit tausenden von Artefakten der Ausgrabungen. Rückkehr zum Schiff. Nachts Weiterfahrt nach Katakolon. (F/M/A)

  • 6.
    Tag

    KATAKOLON Am frühen Morgen *Ausflug nach Olympia, eine der berühmtesten Stätten der Vergangenheit weltweit. Olympia war das Heiligtum des Zeus und fast 1.200 Jahre lang der Austragungsort der Olympischen Spiele der Antike. Hier trafen sich alle vier Jahre die Athleten der gesamten griechischen Sphäre, um im friedlichen Wettstreit die besten Sportler zu ermitteln. Besuch der Ausgrabungen und des Museums, in dem unter anderem die ergreifend schönen und ausdrucksstarken Giebelfiguren des Zeustempels aufbewahrt werden. Busfahrt nach Patras, wo Sie wieder an Bord der Galileo gehen. Überfahrt nach Itea im Golf von Korinth, das Schiff liegt über Nacht im Hafen. (F/M/A)

  • 7.
    Tag

    ITEA Am Morgen *Fahrt nach Delphi, das den Menschen der Antike als der Mittelpunkt der Welt galt und in dessen Heiligtum sich das berühmteste Orakel des Altertums befand: Die Priesterin Pythia gab dort rätselhafte Weissagungen von sich. Besuch der Ausgrabungen und des Museums. Nach der Passage des Kanals von Korinth erreicht die Galileo Marina Zea, Athens Yachthafen mit vielen Bars und Restaurants. (F/M/A)

  • 8.
    Tag

    ATHEN Ausschiffung nach dem Frühstück. Der Besuch der Akropolis, dem Wahrzeichen der Stadt, bildet den großartigen Auftakt für die Besichtigungen in Athen und stellt einen weiteren Höhepunkt und den krönenden Abschluss Ihrer Reise dar. Der 3.000 Jahre alte Burgberg, seit 1987 UNESCO-Weltkulturerbe, beherrscht das Stadtbild aus nahezu jeder Perspektive. Nach einem ausführlichen Rundgang besuchen Sie das Neue Akropolis-Museum. Der architektonisch außergewöhnliche Bau beherbergt einen Großteil der Funde von der Akropolis. Ein Bummel durch die Plaka, Athens Altstadt, und ein gemeinsames Abschieds-Dinner beenden den Tag. (F/A)

  • 9.
    Tag

    ATHEN - RÜCKFLUG Am Vormittag Transfer zum Flughafen und Rückflug mit Lufthansa nach Frankfurt. (Flugdauer insg. ca. 3 Std.). (F)

Hinweise
Frühstück (F), Mittagessen (M), Abendessen (A)

Klima und Reisezeit
In Griechenland herrscht gemäßigtes Klima. Der Sommer ist heiß und trocken, der Winter ist kühl und sonnig. Der Frühling von Mitte März bis Mitte Mai und der Herbst von Mitte September bis Ende November sind die angenehmsten Reisemonate.
Unterkünfte
Auf See | 7 Nächte
Galileo
Schiff Galileo

Schon von außen eine Augenweide, ist der Dreimast-Motorsegler Galileo genau das richtige Schiff, um die griechische Inselwelt kennen zu lernen. Mit 48 m Länge kann die Galileo auch die kleinen Inseln anlaufen und in versteckten Buchten Badestopps einlegen. Die Atmosphäre ist entspannt, ungezwungen und leger, den internationalen Gästekreis erwartet eine abwechslungsreiche und erholsame Zeit.

Schiff
1992 gebaut, 2007 umgebaut und 2016 renoviert, bietet die Galileo ihren maximal 48 Passagieren eine gemütliche Lounge und großzügige Außenbereiche. Die geschmackvolle und in warmen Farben gehaltene Ausstattung schafft eine behagliche Atmosphäre. Das Sonnendeck verfügt über ausreichend Liegen, auf dem Haupt- und dem Oberdeck gibt es auch genügend schattige Plätze.

Kabinenausstattung
Die 24 Außenkabinen sind auf drei Decks verteilt und verfügen über Bullaugen (Unterdeck) und Fenster (Haupt- und Oberdeck), Klimaanlage, TV, Safe, einen Mini-Kühlschrank, einen Fön und ein Duschbad.


Kleidung
a) an Bord
Bequem, zweckmäßig, der Jahreszeit und dem Zielgebiet angemessen. Ins Gepäck gehören ausreichend Sonnenschutz, eine Kopfbedeckung und für kühlere Abende im Frühling und Herbst eine Jacke. Da der Stauraum in den Kabinen begrenzt ist, sollte ein Koffer je Person ausreichen.


b) an Land
Bequemes Schuhwerk

Trinkgeldempfehlung
Pro Person und Tag € 10

Stromspannung
Die Stromspannung an Bord beträgt 220 Volt und entspricht dem europäischen Standard

Rauchen
Alle Innenräume sind Nichtraucherbereiche

Wäscherei- und Bügelservice
Gegen eine Gebühr werden Ihre Kleider gewaschen und gebügelt

Service
Das Personal ist sehr herzlich und jederzeit ansprechbar. Für jeden Hafen gibt es eine Einführung mit Tipps für individuelle Unternehmungen, in einigen Häfen werden zudem organisierte Ausflüge angeboten.

Restaurant
Im stilvoll eingerichteten Restaurant auf dem Hauptdeck serviert man Ihnen leckere Gerichte zu allen Hauptmahlzeiten. Die Abendessen bestehen üblicherweise aus einem 4 bis 5-Gänge-Menü. Frühstück und Mittagessen werden in Buffetform gereicht. Sie werden mit internationalem und traditionellem griechischen Essen verwöhnt.

Fitness/Sauna
Für sportliche Aktivitäten gibt es an Bord der Galileo diverse Wassersportausrüstungen wie Kajaks oder Schnorchel Ausrüstung.

Hospital
An Bord gibt es keinen Arzt. Medizinische Versorgung steht in allen Häfen zur Verfügung. Bei jeglichen Beschwerden wenden Sie sich bitte sofort an ein Besatzungsmitglied. Das Schiff ist nicht rollstuhlgeeignet.

Internet
Eine Internetstation ist vorhanden.

Technische Daten
Baujahr/Renovierung: 1992/ 2007/ 2016
Anzahl Kabinen: 24
Länge: 48 m
Breite: 10 m
Tiefgang: 2,8 m
Zodiacs: Nein
Decks: 4
Fahrstuhl: Nein
Passagiere: 48
Besatzung/Crew: 16 - 18
Arzt/Hospital: Nein
Swimmingpool: Nein
Bordsprache: Englisch
Bordwährung: €
Flagge: Griechenland
Geschwindigkeit: 11 Knoten

Athen | 1 Nächte
Royal Olympic Hotel
4.5 Royal Olympic
Hinweis

HINWEISE
Änderungen der Reiseroute bleiben vorbehalten.

NICHT IM REISEPREIS ENTHALTEN
*Landausflüge während der Kreuzfahrt (das Programm der WINDROSE-Landausflüge erhalten Sie ca. 4 Monate vor Reisebeginn), Trinkgelder (empfohlen ca. 12 € pro Person/Tag), Getränke und persönliche Ausgaben

GARANTIERTE DURCHFÜHRUNG
Bei weniger als 15 Teilnehmern erfolgt die Durchführung mit lokaler Deutsch sprechender Reiseleitung während der Landausflüge.

Termine & Preise

Wir haben folgende Select-Angebote für Sie Bitte Zimmerwunsch wählen
02.11.2018 - 10.11.2018
  • Kategorie A
    Status - Teilnehmerzahl: mindestens 15 , maximal 99 Personen
  • Kategorie B
    Status - Teilnehmerzahl: mindestens 15 , maximal 99 Personen

Zu- und Abschläge

Flüge mit Lufthansa
Verlängerung
Porto Heli Preis pro Person im Doppel ab 2.680 €
Vorprogramm / Verlängerung

Entspannen Sie noch ein paar Tage in dem wunderschönen Amanzoe Resort. Es liegt hoch auf einem Hügel in der Nähe der malerischen Stadt Porto Heli und bietet einen atemberaubenden Panoramablick über die Ostküste des Peloponnes.

Leistungen

    • Transfers
    • 4 Übernachtungen im Amanzoe Resort (5*  Deluxe Pool Pavilion)
    • Halbpension

Porto Heli | 3 Nächte
Amanzoe Resort
2 "Deluxe Pool Pavillion"

Hinweise

Stornobedinungen

Tage vor ReisebeginnStornogebühr
ab Buchung und bei 90 15% vom Reisepreis
ab 89 und bei 60 25% vom Reisepreis
ab 59 und bei 30 50% vom Reisepreis
ab 29 und bei Nichtantritt 95% vom Reisepreis
Reisedesigner
Frau Martina Feldmann-Rohde - Area Managerin Kreuzfahrten Tipp
Expertentipp
"Vergessen Sie auf keinen Fall Ihre Kamera, wenn Sie auf Ihrer 2.800 m langen Bootsfahrt durch die Tropfsteinhöhle von Dirou gleiten, die sich mit bizarren Formen durch den Kalkstein windet. Mit einer Gesamtlänge von 15.400 m ist sie die längste Höhle Griechenlands."
Frau Martina Feldmann-Rohde
Area Managerin Kreuzfahrten
martina.feldmann-rohde@windrose.de
+0049 30 20 17 21 51
Kontakt & Öffnungszeiten
Kontakt

Was können wir für Sie tun?
Unser Expertenteam ist gerne für Sie da.

+43 - 1 - 7262743Kontaktformular
Öffnungszeiten:
Montag - Freitag9.00 - 18.00 Uhr
Freitag9.00 - 17.00 Uhr
Nach oben